Sexspielzeug im Test

Wir testen gewöhnliche und ungewöhnliche Sexspielzeuge für Frauen & Männer

Real Doll – Sexspielzeug Torso ohne Beine im Test

Zugegeben optisch haben mich die Bilder erst ein bischen verstört. Es erinnert an amputierte Gliedmaßen wirkt aber dennoch einladend. Wie ich soeben herausgefunden, habe gibt es sogar einen Fetisch dessen Anhänger auf amputierte Beine stehen und dies aus erotischer Sicht elektrisierend finden. Es gibt scheinbar nichts was es nicht gibt. Von daher dürften dieses Sexspielzeuge auf jeden Fall Anhänger finden.

Inhalte

  1. Produktvorstellung
  2. Erster Eindruck: Optik, Haptik, Lieferumfang
  3. Erfahrungsbericht: Erste Benutzung
  4. Erfahrungsbericht: Das Hintertürchen
  5. Wichtig: Reinigungs- und Pflegehinweise
  6. Wo kann ich den Torso kaufen?

Einleitung

Ich habe zwei Versionen bestellt und warte gerade auf das eintreffen einmal mit Brüsten und einmal ohne. (Update: Beide sind da)

Zu beiden Toys habe ich jeweils einen separaten Erfahrungsbericht geschrieben. Auf dieser Seite die ihr gerade lest findet ihr den Test des Torsos mit Brüsten. Den anderen muss ich erst noch schreiben. Mich selbst interessiert hat die Möglichkeit, die fast lebensgroßen Toys mit der Nachbildung einer Vagina und eines Anus mit verschieden strukturierten Gefühlskanälen in das Liebesspiel mit meiner Partnerin einbeziehen zu können. Wenn Sie eine Pause braucht kann Sie mich dabei anfeuern es unserer neuen Freundin heftig zu besorgen.


Da diese beiden Masturbatoren im Gegensatz zu vielen anderen absolut keine Leichtgewichte sind (beide bringen über 6 Kilo auf die Waage) habe ich die Vorfreude, dass die Produkte ohne Einsatz der Hände oder abenteuerlicher Konstruktionen mittels Bettdecke oder Kissen an Ort und Stelle halten werden. Das gibt dann auch beim Liebesspiel alleine ganz andere Möglichkeiten. Beide Produkte sollen auf einem Tisch selbsständig stehen bleiben, gleiches soll für das heimische Bett gelten. Ich bin gespannt wann die bestellten Torso eintriffen und wir euch von unserem neuen Toy berichten und es einem ersten Test unterziehen können.


Update: Produkt ist angekommen 🙂

Dieses Produkt habe ich bestellt – Test auf dieser Seite:

7.7KG Sexpuppe Torso mit Brüsten ohne Arme und Beine von PALOQUETH 3D

Maße des Torsos

  • Brustumfang: 63cm
  • Taille: 42cm
  • Hüfte 71cm

Maße der Öffnungen

  • Vaginal: nachgemessen: 17cm tief, 1 cm weniger als in der Beschreibung
  • Anal: nachgemessen: 17,5cm tief, 1,5cm weniger als in der Beschreibung

Preis

  • Ca. 120 €

Lieferumfang:

  • Torso
  • Reinigungsstab

Erster Eindruck

Der Torso kam gut verpackt in einer neutralen schwarzen Verpackung bei mir an. Der Liebestorso selbst war nochmal in zwei Plastikfolien gewickelt und leicht gepudert.

Zu meinem Erstaunen war kein chemischer Geruch feststellbar. Meine Nase ist vielleicht nicht die empfindlichste aber im Gegensatz zu anderen Produkten die stark nach Lösemittel oder Chemie gerochen haben war diese real doll geruchstechnisch eine Wohltat. Bei TPE muss man aber immer bedenken dass je nach Witterung ein Eigengeruch vorhanden sein kann. Teilweise riecht man gar nichts, teilweise ein bischen gummiartigen Geruch. Auf kein Fall aber übelriechend wie bei billigen Silikon / Gummiprodukten.


Optischer Eindruck

Man sieht dass es künstlich ist. Es ist nicht so als ob der Eindruck entstünde da läge eine richtige Frau mit echter Haut. Davon abgesehen aber macht die Puppe einen guten optischen Eindruck. Sie sieht weniger künstlich und grob aus als andere Masturbatoren. Insgesamt wirkt die Haut eher samtig und weich, nicht wie billiges Silikon das sich eher hart anfühlt und unflexibler ist.

Besonders eingepudert oder wenn die Öffnungen bereits mit Gleitgel „besamt“ wurden bekomme ich direkt einen Ständer vom Anblick. Ich würde den optischen Eindruck daher als gut bezeichnen.

Was mir nicht so gut gefällt ist die Hautnachbildung rund um die Vagina herum. Es wirkt ein bischen runzlig. Das ist zwar realistisch und habe ich in exakt dieser Form auch schon bei älteren Damen gesehen – Trotzdem passt es nicht ganz zu dem ansonsten frischen Erscheinungsbild des Torsos. Das ist aber allenfalls ein optischer Nachteil. Sobald man den Torso benutzt, sieht man das ohnehin nicht mehr. Worauf es ankommt ist, wie sich diese real doll Imitation anfühlt.


Haptischer Eindruck

Die Brüste und der Hintern fühlen sich sehr weich aber dennoch knackig an. Eingepudert wirkt die Haut samtig weich. Ich hatte schon viele Toys die sich angeblich realistisch anfühlen sollten. Dieser Torso hier hat aber wirklich eine äußerst interessante Materialbeschaffenheit.

Uneingepudert hingegen habe ich nach einer Woche ein eher klebriges Gefühl an den Händen gehabt beim anfassen. Das passiert mir nur einmal, dass ich den Torso nach dem Reinigen nicht einpudere. Es war wirklich ein unangenehmes Gefühls


Riesige Vorfreude

Da meine Partnerin die nächsten beiden Tage nicht zu Hause sein sollte, war mir klar mit wem ich mir die Zeit vertreiben würde hihi. Meine Vorfreude auf den Abend stieg ins Unermessliche und ich konnte nicht anders, als am späten Nachmittag schonmal einen ersten Test der Torsopuppe vorzunehmen.

Ich legte einen großen Dildo meiner Frau in den Backofen bei 60 °C und ließ ihn 10 Minuten darin. Danach rieb ich ihn mit Gleitgel ein und führte ihn der Liebespuppe sanft ein. Bereits dabei wurde meine Hose unendlich prall wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt.

Ich wartete noch 5 Minuten während ich mir über den Beamer einen schönen Erwachsenen Film an die Wand vor dem Bett projezieren ließ. Dann wuchtete ich den Torso ins Bett und formte mit der Bettdecke eine Kuhle um das Toy herum, sodass ich gut liegen und der Torso schön fixiert war.

Beim eindringen war ich baff. Dieses Sextoy ist nicht so eng ist wie viele andere Masturbatoren. Während mich diese oft überfordern bzw. überreizen war ich beim eindringen in den Liebespuppentorso echt baff.

Es fühlte sich wunderbar an, samtig weich beim eindringen und dank der Wärme fast wie in einem echten Vaginalkanal. Mit einer Frau zu vergleichen ist natürlich übertrieben, da sich der Torso nicht bewegt und einem auch keinen geistigen Input gibt aber für eine Puppe empfand ich das Gefühlserlebnis wirklich unbeschreiblich gut.


Das Hintertürchen

Am nächsten morgen versuchte ich es dann nochmal á tergo, also von hinten. Dieses Mal war ich bereits morgends erregt und habe deshalb darauf verzichtet den Torso vorzuwärmen. Im Hinterstübchen ist es wesenlich enger, zumindest die vorderen zwei Nachbildungen des Schließmuskels sind wirklich tight während sich das Gewebe weiter hinten dann wieder leichter dehnt und weicher anfühlt.

Ganz so wie es beim echten Poabenteuer auch ist. Nur dass hier kein zweiter Schließmuskel existiert. Im Prinzip fühlt es sich in etwa so an, wie wenn Mann einen Penisring trägt und danach in eine Frau eindringt. Schwer zu beschreiben, ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Ohne die Wärme fühlt sich das ganze nicht ganz so gut an wie mit. Ich würde deshalb immer empfehlen den Torso vorzuwärmen. Das geht entweder mit einem geeigneten Dildo und dem Backofen oder man kauft sich gleich einen speziellen Preheater, den man in die Steckdose stecken kann.

So ein Teil möchte ich mir bald zu legen, weshalb ihr sicher sein könnt das bald ein Test dazu kommt. Ich bin nur noch ein wenig am recherchieren welcher Erwärmer zu den besseren gehört, denn Schrott kaufe ich mir nach Möglichkeit erst gar nicht.


Reinigung, Pflege und Aufbewahrung

Ganz wichtig bei solchen Liebespuppen ist die Reinigung bzw. Pflege des TPE Materials. Deswegen schreibe ich euch diesbezüglich auch einen separaten Abschnitt. TPE selbst ist sowohl Öl- als auch Wasserbeständig. Trotzdem sollte man nicht mit Ölhaltigen Gleitmitteln oder ähnlichem arbeiten. Das erschwert die Reinigung als auch das aufbringen von Puder zur Pflege ungemein.

Damit ihr lange Freude an euren TPE Toys habt, habe ich für euch einen separaten Artikel über die Reinigung und Pflege von TPE / TPR haltigen Produkten geschrieben. Bitte unbedingt lesen wenn ihr euch solch hochwertige Sextoys anschaffen möchtet.


Reinigung und Trocknen
Um den Sextorso zu reinigen, empfehle ich warmes Seifenwasser. Keine Flüssigseife. Das ist unter der Dusche schnell ausgespült und hinterlässt keine Rückstände im Inneren. Zum Trocknen lassen, ist ein Stab beigelegt, man kann aber auch einfach eine frische Socke reinstopfen die das überschüssige Wasser nach dem Ablaufen aufnimmt.

Bei der Benutzung mit Kondomen (Was ich nach längerem Test mittlerweile weiss) fühlt sich die Puppe noch realistischer an (eben wie Sex mit einem Gummi) aber der noch viel größere Vorteil, die lästige Reinigung entfällt zum Großteil.

Wenn man ausschließlich mit einem Kondom zur Sache geht, kann man sogar das Gleitmittel (auf Wasserbasis) in der Puppe belassen. Es hat bisher weder der Oberfläche noch dem Material geschadet und damit ist der Sexpuppentorso jederzeit einsatzbereit.


Pflegen um lange Spaß daran zu haben
Nach der Reinigung oder spätestens dem mehrfachten Gebrauch muss die Oberfläche des Sextoys mit Puder bestäubt werden. Es gibt dafür teure Puder aus dem Sexshop aber mein Geheimtipp ist günstiges Babypuder. Es enthält die gleichen Bestandteile wie teurere Spezial Puder und ist zudem noch dermatologisch getestet, also unbedenklich für die menschliche Haut mit der es ja unweigerlich in Kontakt kommt. Nach der Reinigung einpudern und einmassieren.

Ganz Wichtig: Ab und zu einölen
Nach über einem halben Jahr in Benutzung habe ich mittlerweile den Dreh raus. Damit die Oberfläche schön samtig bleibt muss man die Puppe ab und zu einölen. Dazu den Torso als erstes abwaschen und trocknen (Siehe Pflegehinweise TPR Material) und dann mit einem geeigneten Öl wie z.B. diesem hier einreiben. Danach das überschüssige Öl mit warmen Wasser abwaschen und den Rest einziehen lassen. Am Ende wieder pudern wie gehabt (sobald das restliche Öl eingezogen ist)


Wo kann ich dieses Sexspielzeug kaufen?

Deine Meinung ist uns wichtig:

 Welche Erfahrung hast Du mit Sexspielzeugen dieser Art oder was würdest Du gerne mal ausprobieren? 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.