Sexspielzeug im Test

Wir testen gewöhnliche und ungewöhnliche Sexspielzeuge für Frauen & Männer

Steriles Gleitgel für Kathether, Dilatoren und Harnröhrenspiele (Sounding)

Wer mit einem Kathether spielen oder einen Dilator benutzen bzw. sich Gegenstände in die Harnröhre einführen möchte, muss darauf achten keine Harnwegsinfektion zu bekommen. Aus diesem Grund sollte man beim Einsatz für Dilatoren und Kathether spezielle Gleitmittel verwenden. Dabei handelt es sich um sterile Gleitmittel die beim Einführen in die Urethra (Harnröhe) keine Probleme verursachen.

Welche Gleitmittel sind für Dilatoren bzw. Kathether geeignet?

Anhänger des Soundings, also dem Einführen von Gegenständen in die Harnröhre kommen oft zufällig mit dieser Praxis in Kontakt. Aus diesem Grund herrscht viel Unwissenheit. Richtig ausgeführt, ist diese Praxis unbedenklich und kann von sehr interessanten Gefühlen bis hin zu multiplen Orgasmen reichen.

Wichtig beim Sounding ist jedoch vor allem ein geeignetes Gleitmittel. Während manch erfahrener Anwender das ganze ohne Gleitgel schafft, ist generell von der Zuhilfenahme eines geeigneten Gleitmittels beim Setzen von Kathethern oder Dilatoren anzuraten.

Geeignete und Sterile Gleitmittel

K-Y von Johnson & Johnson: Das K-Y Gleitgel ist seit langem auf dem Markt und in medizinischer Qualität erhältlich. Es ist ein wasserbasiertes Gleitmittel und Steril, also Keimfrei. Zur Benutzung mit einem Dilator oder Kathether empfiehlt sich das Gleitgel mittels einer sterilen Einwegspritze, selbstverständlich ohne Kanüle, direkt von der Tube abzuziehen und in die Harnröhre hineinzuspritzen. Verwenden Sie das Gleitgel ausschließlich zu diesem Zweck, um eine Kontaminierung der Tube durch Handentnahme zu vermeiden.

Erhältlich bei: Amazon ϒ


Endosgel von Farco Pharma: Dieses spezielle Gleitmittel für Kathether und Dilatoren wird direkt in praktischen Einwegspritzen geliefert. Dadurch geht man kein Risiko ein, das Gleitmittel beim aufziehen oder auspacken zu kontaminieren. Es handelt sich um bezahlbare Pharmaqualität eines Gleitmittels, das man direkt einspritzen kann. Die Handhabung von Endosgel ist sehr komfortabel und eine Spritze reicht für mehrere Anwendungen mit einem Dilator. Die Menge pro Spritze ist ausreichend für mehrfache Anwendung. Empfohlen wird aber immer die Nutzung als Einweggleitmittel-Applikator, auch wenn Endosgel im Vergleich mit den anderen Gleitgels zusätzlich desinfizierende Eigenschaften mit sich bringt.

Erhältlich bei: Amazon ϒ


Optilube von Aurosan: Dieses ebenfalls sterile Gleitmittel mit der Produktbezeichnung Optilube wird in Sachét’s geliefert. Das sind kleine aufreissbare Beutelchen. Am Besten ist die Größe mit 2,7ml geeignet. Das reicht für 2-3 Anwendungen (Hygienehinweise beachten). Einmal geöffnet sollte man einen solchen Beutel direkt aufbrauchen. Aufheben lohnt sich nicht aufgrund der Infektionsgefahr. Es handelt sich ebenfalls um ein Produkt in Pharmaqualität, weshalb es anderen Gleitmittel aus dem Sexspielzeug Bereich auf jeden Fall vorgezogen werden sollte.

Erhältlich bei: Amazon ϒ


Nicht geeignete Gleitmittel für Dilatoren und Kathether

  • Fettbasierte Gleitmittel (Fettcremés, Backfett, Butter)
  • Ölbasierte Gleitmittel (Speiseöl, Babyöl etc.)
  • Silikonbasierte Gleitmittel (Dimethicone)

Keinesfalls verwenden sollte man Öle, insbesondere Speiseöle und Co. Diese bieten Keimen und Baktierien einen Nährboden, auf dem sich diese vermehren können. Harnwegsinfektionen können die Folge sein. Auch Silikone sollten nicht beim Sounding bzw. dem Einsatz von Dilator und Kathether benutzt werden. Da diese nicht wasserlöslich sind verbleiben Sie lange Zeit in der Harnröhre und können ggf. sogar in die Blase abwandern. Von der Nutzung ist deshalb dringend abzuraten.

Richtige Vorgehensweise beim Einführen eines Dilators bzw. Kathethers

Am besten gelingt dies durch die Verwendung einer Spritze, mittels welcher das Gleitgel direkt in die Harnröhre gespritzt werden kann. Die Vorteile dabei liegen auf der Hand. Bei Applikation mittels Spritze landet das Gleitgel genau in der Harnröhre.

Während bei äußerlichem Auftragen auf den Dilator bzw. den Kathether das meiste Gleitgel beim Einführen in die Harhnröhre abgestreift wird. Außerdem kann beim auftragen auf den Dilator bzw. den Kathether eine Kontamination stattfinden. Es ist deshalb sicherer, sparsamer und praktikabler den sterilen Kathether bzw. Dilator direkt in die mit Gleitmittel präparierte Urethra (Harnröhne) einzuführen.

  1. Genitalbereich mit Seife waschen und abspülen
  2. Dilator sterilisieren bzw. sterilen Kathether auspacken
  3. Gleitmittel in sterile Spritze aufziehen bzw. bei verpackter Spritze den Deckel abziehen
  4. Den Dilator langsam und schmerzfrei einführen

Weiterführende Links

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.